logo neu

Marianne - "Zurück bleiben die Sonnenstrahlen"

 
 

 

Marianne verlor ihren Sohn, der viel zu früh auf die Welt gekommen war, drei Wochen nach seiner Geburt. Fünf Jahre später durfte sie ihrem zweiten Sohn, der gesund und vital das Licht der Welt erblickte, das Leben schenken.
Drei Jahre später trennte sich Marianne von ihrem Mann und wanderte mit ihrem neuen Lebensgefährten in die USA aus, wo sie in einer Lebenskrise den Weg zu Gott fand und beschloss, ihr Leben in Jesu Hände zu geben. Ihr Leben nahm eine Wende, und sie wurde wieder schwanger, verlor dieses Kind jedoch zwei Wochen später, was sie anfangs nicht so schlimm empfand, aber nach kurzer Zeit eine tiefe Trauer auslöste, in welcher auch ihr erstes Kind Raum fand. Nach einem Jahr großen Kinderwunsches empfing sie ihre Tochter Sammy. Zwei Tage nach ihrer Geburt bekam Marianne die Mitteilung, dass Sammy mongoloid sei. Wie gerufen kam im richtigen Augenblick ein für sie passender Psalm aus den Lautsprechern des Krankenhauses, als Marianne und ihr Mann die Kraft suchten, die sie brauchten, um ihr Schicksal anzunehmen.
Sammy war ein intelligentes Mädchen, das Laufen und Sprechen lernte und sich prächtig entwickelte. Als sie 15 Monate alt war, bekam sie eine gesunde Schwester.
Kurz vor Sammys Geburtstag diagnostizierte man bei ihr Leukämie, und es folgten monatelange Krankenhausaufenthalte. Sammy gesundete erst, starb aber 1 1/2 Jahre später an einem Rückfall. Marianne fand Hilfe, Trost und Kraft bei Gott und empfand neben dem Schmerz und der Trauer um den Verlust ihrer Tochter auch Freude und Dankbarkeit.

 

zurück zur Übersicht der Autorinnen und Autoren...

einen eigenen Beitrag verfassen...