logo neu

Sandra - Wolfi, sein winziges Leben hat unsere Herzen tief berührt

 

 

Sandra wird schwanger mit ihrem zweiten Kind, welches zwar sehr erwünscht, aber nicht geplant gewesen war. Sie hatte bereits einen Sohn von 2 1/2 Jahren. Ihr zweites Kind bestimmte vom ersten Augenblick an ihre Gedanken und ihre Zukunft zu viert. Nach der 8. SSW wurde sie von unerträglicher Übelkeit geplagt, die sich stetig verschlimmerte, bis eine Infusionstherapie notwendig wurde. Sandras Vater, Ihr Freund Andreas und ihre Schwester wurden zum "Hilfsteam". Gemeinsam unterstützten sie Sandra, deren Zeit der "Guten Hoffnung" zur Qual wurde. Der Verlust ihres Kindes lag erst 7 Wochen zurück, als sie ihren Bericht schrieb ...

Ich freue mich über Reaktionen und Leserbriefe !

sandra.trojan@utanet.at

Sandra Trojan
Hörndlwaldgass 17
1130 Wien

 

zurück zur Übersicht der Autorinnen und Autoren...

einen eigenen Beitrag verfassen...