logo neu

Silke - Jessica

 
 

 

Silkes Schwangerschaft mit ihrem zweiten Kind verlief aufgrund von anfänglichen Blutungen nicht ganz unproblematisch. In der 35. SSW, an einem Freitag, fragte sie ihren Arzt nach den Risiken einer Totgeburt. In der darauf folgenden Woche hatte sie von Dienstag auf Mittwoch eine sehr unruhige Nacht. Am nächsten Tag fuhr sie ins Krankenhaus, weil sie keine Kindsbewegungen mehr fühlte und bekam die Mitteilung, dass ihre Tochter tot sei. Silke hat noch drei Kinder bekommen, und trotzdem fehlt ihr ihre Tochter.

 

zurück zur Übersicht der Autorinnen und Autoren...

einen eigenen Beitrag verfassen...