logo neu

Tatjana - "Für Simon"

 

 

Nachdem Tatjana ihr erstes Kind während der Frühschwangerschaft verloren hatte und keine weitere Schwangerschaft auf natürlichem Weg mehr eintrat, entschieden sie und ihr Mann sich zu einer intrazytoplastischen Spermieninjektion (ICSI), woraufhin sie mit Zwillingen schwanger wurde. Sie genoss eine komplikationslose Schwangerschaft und wurde von der 21. SSW an krankgeschrieben. Der Feinultraschall zeigte in der 24. SSW zwei termingerecht entwickelte, gesunde Zwillingskinder heranwachsen. In der 32. SSW wurde Tatjana wegen Zervixinsuffizienz und Blutungen ins Krankenhaus überwiesen. Dort wurde sehr plötzlich ein Notkaiserschnitt gemacht, da der Ultraschall Aufschluss darüber gab, dass ein Zwillingskind gestorben war ...

 

zurück zur Übersicht der Autorinnen und Autoren...

einen eigenen Beitrag verfassen...